Information


Bernau
Wenn Sie auf historischen Pfaden wandeln und Geschichte erleben wollen, dann sind Sie bei uns richtig.

Bernauer Altstadt-Kurier
Aktuelles und Wissenswertes über Bernau

Mühlentor Bernau
Mühlentor - ein historisches Stadttor soll wiedererstehen

Design your Print
Gestalten Sie Ihr eigenes T-Shirt oder schauen Sie sich unsere Produkte an.

Home Geschichte der ... Straßen Hohe Steinstraße
Hohe Steinstraße

Hohe SteinstraßeWie man in den Chroniken lesen kann, ist die Straße in zwei Abschnitte geteilt. Der obere Teil verläuft bis zur „Mühlenstraße“ und der untere Teil bis zur „Brüderstraße“. Insgesamt ist die Straße ca. 278m lang. Dort, wo die zwei Teilabschnitte der Straße aufeinandertreffen, berühren sie den „Stadtmauerweg“. Hohe SteinstraßeDieser Bereich wird als „Katzenellenbogen“ bezeichnet. Über die Jahre wurden am „Katzenellenbogen“ einige Gebäude abgerissen, um den Zugang zum „Stadtmauerweg“ weiträumiger zu gestalten. Entlang der Straße befinden sich einige Fachwerkhäuser und der Oberpfarrgarten.

Katzen-Ellenbogen

Katzen-EllenbogenDie “Hohe Steinstraße” führt von der “Brüderstraße” bis zum “Stadt-mauerweg” und zieht sich dann in einer starken links Biegung bis zur “Mühlenstraße” hin. Sie ist ca. 278m lang. Zu nennen wäre noch, dass sich, in Richtung “Mühlenstraße” gesehen, auf der rechten Seite der Oberpfarrgarten befindet. Im Oberpfarrgarten an der Straße standen 8 so genannte Censiten Katzen-EllenbogenBuden, welche 1827 wegen Baufälligkeit abgerissen worden sind. Sie wurden später auch nicht wieder aufgebaut. Deshalb sind die Hausnummer 55-62 weggefallen. Nachdem um 1920 das Haus mit der damaligen Nummer 23 abgerissen wurde, verbreiterte sich somit die Zufahrt zum “Stadtmauerweg”.
Die Schwengelpumpe, die auf dem alten Bild zu erkennen ist, wurde heute funktionsüchtig rekonstruiert.

 


Design by PC-Shop Bernau